Zentren und Schwerpunkte Onkologisches Zentrum
Ortenau

Onkologisches Zentrum Ortenau

Am Onkologischen Zentrum Ortenau behandeln wir Krebserkrankungen stets ganzheitlich und fachübergreifend. Das Onkologische Zentrum Ortenau basiert auf der engen Kooperation zwischen dem Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach und dem Ortenau Klinikum Lahr-Ettenheim. Ziel der Zusammenarbeit aller in die Krebsbehandlung eingebundenen Fachdisziplinen ist die Versorgung der Patienten auf internationalem Niveau.

Krebs gehört zu den am häufigsten gestellten Diagnosen. Allein im Ortenaukreis erkranken daran jährlich etwa 2.500 Menschen. Bei der kontinuierlich steigenden Lebenserwartung wird die Zahl der Betroffenen in den nächsten Jahren weiter steigen. Heute bereits ist eine sehr erfolgreiche Behandlung von Tumorerkrankungen möglich, wodurch die Lebensqualität und oft auch die Prognose der Patienten deutlich verbessert werden kann.

Um diesem Anspruch gerecht zu werden, wurde bereits 1993 der Onkologische Schwerpunkt Ortenau (OSP) gegründet – ein zertifiziertes und mehrfach rezertifiziertes Netzwerk von stationären und ambulanten Versorgungseinrichtungen. Im Jahr 2010 genehmigten dann sowohl die Deutsche Krebsgesellschaft als auch die Baden-Württembergische Krebsgesellschaft den vom Onkologischen Schwerpunkt Ortenau gestellten Antrag, auf Grundlage des OSP, ein Onkologisches Zentrum Ortenau (OZO) zu etablieren. Dieses wurde bereits von beiden Institutionen zertifiziert.


Schaubild des Onkologischen Zentrums Ortenau

Schaubild Onkologisches Zentrum Ortenau

Das Onkologische Zentrum Ortenau (OZO) versorgt seine Tumorpatienten in der Region auf dem stets aktuellen wissenschaftlichen Stand. Dieses gewährleisten wir durch:

  • stationäre und ambulante ganzheitliche, multidisziplinäre Diagnostik, Therapie und Nachbehandlung
  • Therapie von Begleit- und Folgeerkrankungen
  • palliativmedizinische Betreuung
  • Beteiligung an klinischen Studien
  • regelmäßige Fallbesprechungen und Konferenzen mit klinischen Fallvorstellungen (Tumorkonferenz)
  • fachübergreifende Sprechstunden
  • psychosoziale und psychoonkologische Beratung und Betreuung
  • Koordination der Zusammenarbeit mit Selbsthilfegruppen
  • Weiterentwicklung bestehender Qualitätsstandards
  • qualitätsgerichtete regelmäßige Aus-, Fort- und Weiterbildung für Ärzte und Mitarbeiter des Onkologischen Zentrums Ortenau
  • Brückenpflege zur Klärung der häuslich-pflegerischen Versorgung und Unterstützung familiärer Pflegemöglichkeiten
  • Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung (SAPV)
  • Tumordokumentation / Krebsregister Baden-Württemberg
  • Angebot zur Einholung einer Zweitmeinung (Second Opinion) über unsere Behandlungspartner

Organzentrum:
Darmzentrum Ortenau, Prof. Dr. Leonhard Mohr

Organzentren:
Brustzentrum Offenburg, Prof. Dr. Karsten Münstedt
Darmzentrum Offenburg, Prof. Dr. Uwe Pohlen
Gynäkologisches Krebszentrum Offenburg, Prof. Dr. Karsten Münstedt
Pneumologisch-Thoraxchirurgisches Zentrum, Priv.-Doz. Dr. Siegfried Wieshammer, Dr. Lothar Latzke
Prostatakarzinomzentrum, Priv.-Doz. Dr. Jörg Simon

Fachkliniken:
Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, Priv.-Doz. Dr. Uwe Pohlen, Dr. Bernhard Hügel
Frauenklinik, Dr. Andreas Brandt, Prof. Dr. Karsten Münstedt
Hämatologie, Onkologie, Palliativmedizin, Dr. Andreas Jakob
Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Dr. Dr. Reinhard Niemann
Radiologisches Institut, Prof. Dr. Jörg Laubenberger
Radio-Onkologie, Prof. Dr. Felix Momm
Urologie und Kinderurologie, Priv.-Doz. Dr. Jörg Simon, Dr. Reinhard Groh

Psychosoziale Einrichtungen:
Psychologische Betreuung, Diplompsychologe Bernd Hug, Psychoonkologe (DKG), Diplompsychologin Maritta Schlupp, Psychoonkologin (DKG) Seelsorge Offenburg

Unterstützende Dienste:
Brückenpflege und Palliativ-Care Team, Ute Königsmann
Klinisches Krebsregister, Claudia Hornig
Pflegedienst, Pflegedirektor Markus Bossong
Sozialdienst, Gottfried Fassl
Zentralapotheke, Rainer Fiehn
Zentrallabor, Dr. Michael Elgas

Onkologische Schwerpunktpraxis Offenburg
Dres. Marianne Müller, Bernhard Linz, Andreas Jakob, Henning Pelz

Organzentren:
Brustzentrum Lahr, Muneer Mansour
Darmzentrum Lahr, Dr. Werner Lindemann
Gynäkologisches Krebszentrum Lahr, Muneer Mansour
Pankreaskarzinomzentrum, Dr. Werner Lindemann

Fachkliniken:
Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Muneer Mansour
Gastroenterologie/Onkologie/Endokrinologie mit Palliativmedizin, Prof. Dr. Leonhard Mohr, Leitung Darmzentum Ortenau
HNO, Kopf- und Halschirurgie, Dr. Olaf Ebeling
Sektion Onkologie und Hämatologie, Dr. Matthias Egger
Pathologisches Institut, Prof. Dr. Lothar Tietze
Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Dr. Dr. Reinhard Niemann
Radiologisches Institut, Prof. Dr. Harald Brodoefel
Viszeral-, Gefäßchirurgie und Thoraxchirurgie, Dr. Werner Lindemann

Psychosoziale Einrichtungen:
Seelsorge Lahr

Unterstützende Dienste:
Brückenpflege und Palliativ-Care Team, Ute Königsmann
Klinisches Krebsregister, Baerbel Rappenecker
Pflegedienst, Pflegedirektor Hans-Jürgen Kargoll
Sozialdienst, Victoria Schmider
Zentralapotheke, Elisabeth Kempf
Zentrallabor, Dr. med. Christian Göpfert

Praxis für Hämatologie und Onkologie MVZ Lahr:
Dres. Matthias Egger, Angela Nieder, Dirk Scharr

Seite der Deutschen Krebsgesellschaft DKG öffnen

Ärztliche Leitung

Dr. Andreas Jakob

Dr. Andreas Jakob
Standort Offenburg St. Josefsklinik
Tel. 0781 472-2501
Fax 0781 472-2402
E-Mail: Onkologisches.Zentrum(at)ortenau-klinikum.de

Stv. Ärztliche Leitung

Dr. Matthias Egger

Dr. Matthias Egger
Standort Lahr
Tel. 07821 93-0
E-Mail: onkologie(at)le.ortenau-klinikum.de

Koordination

Dr. Dirk Messerschmidt
Standort Offenburg St. Josefsklinik
Tel. 0781 472-2501
E-Mail: dirk.messerschmidt(at)og.ortenau-klinikum.de

Kooperationspartner