Aktuelles und Termine Aktuelle Mitteilung

Ortenau Klinikum Lahr-Ettenheim: Klinik nimmt Elektivprogramm wieder auf

Infektionsgeschehen gestoppt: Keine nachgewiesenen Infektionen in der zurückliegenden Woche

Das Ortenau Klinikum in Lahr hat das Infektionsgeschehen der vergangenen Tage gestoppt und wird ab der kommenden Woche wieder elektive Eingriffe vornehmen. „Unsere eng mit dem Gesundheitsamt des Ortenaukreises abgestimmten Maßnahmen haben gewirkt. Die gute Nachricht ist, dass es in der zurückliegenden Woche keine neuen Infektionen bei Beschäftigten und Patienten gab“, betont Verwaltungsdirektor Christof Mutter. Bereits gestern hat die Klinik eine weitere Station in Betrieb genommen. An der Lahrer Klinik sei damit derzeit nur noch eine Station vorübergehend nicht am Netz, so Mutter. Unabhängig davon ist die Klinik aufnahmebereit. Insbesondere die Notfallversorgung ist umfassend gewährleistet. Am Ortenau Klinikum in Ettenheim werden ab der kommenden Woche ambulante Operationen durchgeführt. Die Klinik hatte kürzlich angekündigt, diese Eingriffe von Lahr nach Ettenheim zu verlegen, um die dortigen OP-Kapazitäten nutzen zu können. Auch eine der beiden Stationen in Ettenheim wird bald wieder Patienten aufnehmen. Geplant ist der Start der Station E2 für die übernächste Woche. Auch in Ettenheim ist die Versorgung von Notfallpatienten weiterhin gewährleistet. Der ambulante Betrieb wie beispielsweise Sprechstunden und ambulante Termine findet statt.

 

Adipositas – die krankhafte Fettsucht ist auch in Deutschland bereits zu einer schleichenden Epidemie geworden. Dass es sich um eine ernste Erkrankung handelt, ist zum Teil noch immer nicht ins Bewusstsein der Bevölkerung gerückt. Dabei handelt es sich um eine chronische Erkrankung, die die Ursache...

Mi, 21.Apr.202117:00Ortenau Klinikum in Offenburg, St. Josefsklinik, Josefssaal

Achtsamkeit im Umgang mit grübelnden Gedanken

Kreisende und sorgenvolle Gedanken gehören immer wieder zum Leben und lassen sich in der Regel konstruktiv auflösen. Im Übermaß können sie manchmal zu depressiven Verstimmungen oder unangenehmen Ängsten führen. Hier wurden im Rahmen psychotherapeutischer Verfahren während der zurückliegenden Jahre...