Ortenau
Pressemeldung
Klinikum

Ortenau Klinikum bietet künftigen Hebammen Ausbildung im dualen Studiengang

Zehn Studierende starten Studium der Hebammenwissenschaft / Kooperation mit Hochschule Furtwangen

Zehn junge Studierende im Fach der Angewandten Hebammenwissenschaften haben Anfang September ihre Ausbildung am Ortenau Klinikum im Rahmen eines dualen Studiengangs aufgenommen. Das Ortenau Klinikum kooperiert dazu mit der Hochschule Furtwangen. Die akademische Ausbildung ersetzt auf der Grundlage einer Gesetzesänderung seit 2021 die ehemalige Ausbildung an einer Hebammenschule.

Der duale Studiengang zeichnet sich durch eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis aus. Die theoretischen Lehrveranstaltungen finden an der Hochschule Furtwangen statt. Dabei erlangen die Studierenden wissenschaftliche und fachspezifische Kompetenzen der Hebammenwissenschaft und anderer Bezugswissenschaften wie Medizin, Psychologie, Ethik und Kommunikation. In praktischen Ausbildungseinheiten werden Grundlagen und Handfertigkeiten geübt, bevor die Studierenden im Ortenau Klinikum mit Müttern und Kindern die ersten praktischen Erfahrungen sammeln.

Für den berufspraktischen Teil schließen die Studierenden einen Ausbildungsvertrag mit dem Ortenau Klinikum ab und erhalten während der gesamten Regelstudienzeit eine Vergütung. "Ihre praktische Ausbildung absolvieren sie dann zu einem Großteil in unseren modernen, familienfreundlichen Geburtshilfen", betont Meike Kolfenbach, Praxisleitung duales Studium Hebammen. Seit August dieses Jahres kümmert sich die Fachkraft ausschließlich um die Betreuung der Studierenden und alle organisatorischen Angelegenheiten rund um das Hebammenstudium. „Das Ortenau Klinikum nimmt mit der Einrichtung der Stelle eine Vorreiterrolle ein und unterstreicht die Bedeutung, die wir der Ausbildung junger Fachkräfte beimessen“, betont Susanne Elze, Referentin der Pflegerischen Vorständin des Ortenau Klinikums.

Die praktische Studienphase findet, im Gegensatz zur ausschließlich standortbezogenen alten Ausbildung, abwechselnd an den Betriebsstellen Achern, Offenburg und Lahr statt. "Dabei lernen die Studierenden die verschiedenen Betriebsstellen und Schwerpunkte des Ortenau Klinikums kennen, kommen in den drei Kreissälen und Wochenbettstationen zum Einsatz und nehmen an der geburtshilflichen Versorgung teil", so Kolfenbach. Ein weiterer Schwerpunkt sei die Neugeborenen- und Kinderintensivstation an der Betriebsstelle Ebertplatz in Offenburg. Darüber hinaus absolvieren die Studierenden auch praktische Einsätze außerhalb der Kliniken. Hierfür kooperiere das Ortenau Klinikum mit freiberuflichen Hebammen und Geburtshäusern.

Nach sieben erfolgreichen Semestern schließen die Studierenden das Studium mit einen Bachelor of Science ab. Darüber hinaus erlangen sie den Berufsabschluss zur staatlich anerkannten Hebamme (m/w/d). Die Ausbildung im dualen Studiengang startet am Ortenau Klinikum jeweils zum Wintersemester eines Jahres. Bewerbungen für das Wintersemester 2024/2025 sind ab Ende 2023 möglich. Nähere Informationen dazu gibt es auf der Internetseite des Ortenau Klinikums (www.ortenau-klinikum.de) unter https://karriere.ortenau-klinikum.de/ausbildung-studium/hebammenwissenschaften-bsc/.

In den drei Geburtshilfen der Ortenau Kliniken in Achern, Lahr und Offenburg kommen pro Jahr rund 4.000 Neugeborene zur Welt. Die enge und intensive Zusammenarbeit der drei geburtshilflichen Kliniken mit dem Mutter-Kind-Zentrum am Ortenau Klinikum in Offenburg sorgt für hohe Sicherheit für Mutter und Kind. Das Mutter-Kind-Zentrum mit seiner unmittelbaren Nähe von Kreißsaal und Kinder-Intensivstation sowie der Einstufung als Perinatalzentrum Level 1 zur Versorgung von Frühgeborenen ist eine der führenden Einrichtungen dieser Art im Land.

Zur Übersicht
Start des Dualen Studienganges Angewandte Hebammenwissenschaften
Die neuen Studierenden im Fach Angewandte Hebammenwissenschaften beim Ortenau Klinikum mit (v.l.) Diana Sontheimer, zentrale Praxisanleiterin, und Susanne Elze, Referentin der Pflegerischen Vorständin, sowie (v.r.) Meike Kolfenbach, Praxisleitung duales Studium Hebammen, und Linda Kim, zentrale Praxisanleiterin.

Betriebsstellen Ortenau Klinikum