Ortenau
Pressemeldung
Klinikum

Ortenau Klinikum: Innovative Arbeitszeitregelungen bieten Beschäftigten hohe Flexibilität

Das Ortenau Klinikum bietet seinen Beschäftigten künftig noch mehr Flexibilität bei der Gestaltung ihres Arbeitslebens. Nach konstruktiven Gesprächen haben der Vorstand, die Personaldirektion und der Gesamtpersonalrat kürzlich eine Reihe von Neuregelungen vereinbart, die bis zum Jahresanfang 2024 in Kraft treten. Ergebnis: Die Beschäftigten profitieren von mehr Flexibilität im Arbeitsleben, einer besseren Planbarkeit der Arbeitszeit und mehr Arbeitszeitsouveränität. „Mit den neuen Regelungen passen wir unseren Klinikverbund weiter an die moderne Lebens- und Arbeitswelt an, die zunehmend von Flexibilität geprägt ist“, freut sich Christian Keller, Vorstandsvorsitzender des Ortenau Klinikums, über die getroffenen Neuregelungen.

Bereits zum 1. August hat das Ortenau Klinikum eine neue „Dienstvereinbarung Zeitwertkonto“ eingeführt. Sie ermöglicht den Beschäftigten mehr Flexibilität im Arbeitsleben und die Freiheit, abgesichert auch mal „durchatmen“ zu dürfen. Mit Sabbaticals, Familienzeiten oder einem flexiblen Übergang in den Ruhestand eröffnet das Zeitwertkonto die Möglichkeit für individuelle Auszeiten. Zum 1. Oktober folgt die „Dienstvereinbarung Mobiles Arbeiten“. Sie stellt den Beschäftigten in Ergänzung zu den anderen Regelungen ein Instrument zur örtlichen Flexibilisierung der Arbeit bereit. Zum 1. Januar 2024 treten schließlich drei weitere Dienstvereinbarungen in Kraft. Die „Dienstvereinbarung Arbeitszeit und Dienstplangestaltung“ schafft für die Beschäftigten einheitliche Regelungen zur besseren Planbarkeit der Arbeitszeit und der Erholungsphasen. Mehr Arbeitssouveränität garantiert künftig die „Dienstvereinbarung Gleitende Arbeitszeit“. Und schließlich wurde eine „Dienstvereinbarung Elektronische Anwesenheitserfassung und -verarbeitung“ geschlossen, die künftig den Beschäftigten aller Betriebsstellen des Ortenau Klinikums die Möglichkeit einer elektronischen Arbeitszeiterfassung bieten.

„Mit den neuen Dienstvereinbarungen schaffen wir gemeinsam moderne, standortübergreifende Regelungen, die noch stärker auf die individuellen Bedürfnisse unserer Beschäftigten eingehen. Das Ortenau Klinikum zeigt sich damit gerade unter den schwierigen Bedingungen des Fachkräftemangels auch künftig als attraktiver Arbeitgeber“, betont Constantin Schmidt, Personaldirektor des Ortenau Klinikums. Das Ortenau Klinikum ist mit rund 5.900 Beschäftigten der größte Arbeitgeber im Ortenaukreis.

Zur Übersicht

Betriebsstellen Ortenau Klinikum