Klinikverbund | Unternehmenskommunikation und Marketing Pressemeldungen Aktuelle Pressemeldung

Ortenau Klinikum: Neuer Geschäftsbereich unterstreicht Bedeutung der Pflege

Rick Pieger übernimmt Aufgaben als Leitender Pflegedirektor und Geschäftsbereichsleiter Pflege

Um die Rolle der Pflege im Krankenhausbetrieb stärker zu betonen und den Pflegebereich im Klinikverbund weiter zu bündeln, hat das Ortenau Klinikum kürzlich auf oberster Leitungsebene einen Geschäftsbereich Pflege eingerichtet. Seit Anfang Mai hat Rick Pieger als Leitender Pflegedirektor die Führung des neuen Geschäftsbereichs übernommen.

„Wir wollen der Bedeutung der Pflege auch unter künftigen Herausforderungen gerecht werden und unsere interne Organisation hausübergreifend optimieren“, betont Ortenau Klinikum-Geschäftsführer Christian Keller. „Ich freue mich, dass wir mit Rick Pieger einen überaus erfahrenen Pflegeexperten für diese Aufgabe gewinnen konnten.“ Mit der Schaffung des neuen Geschäftsbereiches, der neben dem bereits bestehenden Geschäftsbereich Medizinstrategie eingerichtet wurde, stärke der Klinikverbund seine Organisationsstruktur und stelle sich den aktuellen und künftigen Herausforderungen an das Pflegemanagement. Keller nannte in diesem Zusammenhang vor allem den bundesweiten Fachkräftemangel sowie die zunehmenden gesetzlichen Anforderungen an die Qualität der Krankenhausleistungen.

Der 51-jährige Rick Pieger hat den Pflegeberuf von der Pieke auf gelernt und seitdem langjährige Erfahrung in Führungspositionen in großen deutschen Krankenhäusern und Universitätskliniken erworben. Seine Ausbildung zum Krankenpfleger absolvierte der in Halle geborene Pieger am Universitätsklinikum seiner Heimatstadt. Hier arbeitete er zunächst als Krankenpfleger und übernahm nachfolgend Führungsaufgaben im Pflegedienst verschiedenen Abteilungen der Klinik. 2011 wechselte er an das Universitätsklinikum Ulm und übernahm dort die Aufgabe des Stellvertretenden Pflegedirektors und anschließend des Pflegedirektors. Vor seinem Wechsel zum Ortenau Klinikum war er ab 2016 Pflegedirektor des Universitätsklinikums Magdeburg. Begleitend zu seiner beruflichen Tätigkeit hat sich Pieger zum Fachpfleger in der Intensivpflege und Anästhesie sowie für Leitungsfunktionen weitergebildet. Darüber hinaus absolvierte er erfolgreich ein berufsbegleitendes Studium Pflege/ Pflegemanagement als Fernstudium an der Fachhochschule Jena.

„Als eine meiner wichtigsten Aufgaben sehe ich die strategische Ausrichtung der Pflege am Ortenau Klinikum an. Der bundesweite Fachkräftemangel, die zunehmenden gesetzlichen Qualitätsanforderungen an die Krankenhäuser als auch die Herausnahme der Pflege aus dem Fallpauschalensystem machen in der Pflege ein koordiniertes Handeln im Klinikverbund notwendig“, so Pieger. Einen Schwerpunkt sieht der Pflegemanager dabei in den Bereichen Personalgewinnung und Personalbindung. „Das Ortenau Klinikum verfügt über exzellente Bildungszentren für Pflegeberufe. Deshalb haben wir bei der Gewinnung von Nachwuchs Vorteile gegenüber anderen Häusern. Diesen Vorteil gilt es weiter auszubauen“, betont Pieger.

Zudem vermöge das Ortenau Klinikum mehr Personal an seine Häuser zu binden, als dies bundesweit bei Krankenhäusern der Fall sei. Die sogenannte Fluktuationsquote liegt im Pflegedienst des Ortenau Klinikums mit rund 5,4 Prozent deutlich niedriger als im Bundesdurchschnitt. Das Deutsche Krankenhausinstitut weist beispielsweise in seinem „Krankenhaus Barometer 2019“ eine Fluktuationsquote von bundesweit durchschnittlich 8,5 Prozent im Pflegedienst auf Allgemeinstationen aus. Dennoch sei der Fachkräftemangel in der Pflege auch für das Ortenau Klinikum eine zunehmende Herausforderung. „Aus diesem Grund ist neben der Gewinnung von Fachkräften besonderes Augenmerk auf die Bindung unserer eigenen Pflegekräfte zu richten, denn die beste Fluktuation ist immer noch gar keine“, so der Pflegexperte.

Grundsätzlich sieht der neue Leitende Pflegedirektor in der Einrichtung des Geschäftsbereiches eine weitere Aufwertung und Würdigung der Pflege innerhalb des Ortenau Klinikums. Besonders motiviere ihn die im Ortenaukreis begonnene Zukunftsplanung Agenda 2030 für das Ortenau Klinikum, so Pieger. „Die Agenda 2030 bietet große Entwicklungschancen, die ich gern begleiten möchte. Besonders spannend finde ich die Themen agile Führung, interprofessionelle Zusammenarbeit, intersektorale Versorgung und insgesamt die Positionierung und Einführung zeitgemäßer, patientenorientierter Versorgungsstrukturen.“

Der Leitende Pflegedirektor arbeitet eng mit den drei regionalen Pflegedirektorinnen und Pflegedirektoren der einzelnen Häuser des Ortenau Klinikums zusammen. Mit über 2.000 Beschäftigten im Pflegedienst stellen Pflegekräfte die größte Berufsgruppe der rund 5.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ortenau Klinikums dar.