Das Ortenau Klinikum informiert über das Coronavirus

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

aktuell nimmt das Ortenau Klinikum schrittweise wieder seinen Regelbetrieb auf, dabei liegen die Prioritäten zunächst auf Operationen und Eingriffen mit hoher Dringlichkeit sowie auf dem Schutz der Patienten durch strikte Abgrenzung der Corona-Bereiche.

Was tun bei Verdacht auf eine Corona-Infektion?

Wenn Sie fürchten, sich infiziert zu haben, kontaktieren Sie bitte telefonisch Ihren Hausarzt, den ärztlichen Bereitschaftsdienst (Tel. 116 117) oder das Bürgertelefon des Gesundheitsamtes des Ortenaukreises (Tel. 0781 805-9695). Dort erhalten Sie Informationen für Ihre weitere Behandlung. Durch Ihre telefonische Meldung tragen Sie auch zum Funktionieren der Meldekette bei und schützen andere. Begeben Sie sich zudem vorsorglich in häusliche Isolation und halten Sie Abstand zu anderen Personen im Haushalt. Bitte achten Sie auf die derzeit besonders wichtigen Regeln zur (Hände-)Hygiene; mehr Infos dazu unter www.infektionsschutz.de (Website der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, BZgA).

Weitere Informationen rund um das Thema Coronavirus finden Sie hier:

Landratsamt Ortenaukreis
Chatbot „Ortena“ des Gesundheitsamtes
Robert Koch Institut

Weitere Informationen sowie aktuelle Pressemitteilungen des Landratsamtes Ortenau und des Ortenau Klinikums finden Sie hier:

Informationen zum Coronavirus

Aktuelles rund um das Coronavirus erhalten Sie auch mit unserer neuen „OKapp“ für iOS und Android:

Weitere Informationen für Patienten und Angehörige

Das Ortenau Klinikum wird angesichts der steigenden Covid-19-Erkrankungen und zeitgleich mit den bundesweiten Corona-Beschränkungen ab Mittwoch (16. Dezember 2020) Patientenbesuche in seinen Häusern stark einschränken. Besuche sind dann nur noch in bestimmten Ausnahmefällen möglich.

Das Ortenau Klinikum weist darauf hin, dass vier Ausnahmen vom allgemeinen Besuchsverbot bestehen:

1) Besuche bei kritisch kranken oder sogar versterbenden Patienten. In diesem Fall kontaktiert der zuständige Stationsarzt aktiv die engsten Angehörigen und lädt diese zum Besuch ein. 2) Geburt mit Bezugsperson. Werdende Väter dürfen ihre Partnerin zur Geburt begleiten. Anschließende Besuche der Väter auf der Wöchnerinnenstation sind zugelassen. 3) Eltern dürfen abwechselnd ihre minderjährigen Kinder, insbesondere in der Kinderklinik, aufsuchen. 4) Besuche von Seelsorgern sind zugelassen.

Aktuelle Besucherregelungen für das Pflege- und Betreuungsheim:

Das Besuchsverbot im Pflege- und Betreuungsheim wird ab Mittwoch, 03.02.2021 aufgehoben. Bitte beachten Sie, dass ein Zutritt nur nach erfolgtem Corona-Test und unter strikter Einhaltung der Hygienemaßnahmen möglich ist. Es wird ein Besucher pro Bewohner pro Tag gewährt.

Bleiben Sie gesund!
Ihr Ortenau Klinikum

Leistungsspektrum MVZ Ortenau

Medizinische Versorgungszentren Ortenau

Medizinische Versorgungszentren (MVZ) sind eine neue Form der ambulanten Versorgung, die aufgrund der engen Zusammenarbeit von Hausärzten, Fachärzten und Kliniken erhebliche Vorteile für Patienten und auch für die behandelnden Ärzte bietet. Ein effizientes Gesundheitssystem und der enorme wissenschaftliche Fortschritt in der Medizin erfordern solche Strukturen, die eine bestmögliche medizinische Versorgung sicherstellen.