Patientenfürsprache am Ortenau Klinikum

Ihre Meinung ist uns wichtig

Sie haben Lob oder Tadel für uns?
Teilen Sie es uns mit!


Grußkarten-Service

Sie möchten einer Person am Ortenau Klinikum eine Freude bereiten?
Senden Sie ganz bequem und einfach einen Gruß!


Karriere am Ortenau Klinikum

Unser Spirit: Wir bewegen!

Patientenfürsprache am Ortenau Klinikum

Das Ortenau Klinikum zählt zu den ersten Häusern in Deutschland, die dieses wichtige Amt zur Stärkung der Patientenrechte bereits im Jahr 2013, kurz nach Inkrafttreten des Patientenrechtegesetzes, eingeführt haben. Alle Patientenfürsprecher sind ehrenamtlich tätig – das Reporting der Fürsprecher findet Eingang in die Erhebungen des Qualitätsmanagements.

Die Patientenfürsprecherin für die Betriebsstellen Lahr-Ettenheim, Wolfach und Offenburg-Kehl sind:

Leitung Lahr-Ettenheim

Gabriele Billion
Patientenfürsprecherin am Ortenau Klinikum Lahr-Ettenheim
 

Zur Patientenfürsprache Lahr-Ettenheim

 

Leitung Offenburg-Kehl

Ingrid Fuchs
Ansprechpartnerin für Selbsthilfegruppen am Ortenau Klinikum sowie Patientenfürsprecherin am Ortenau Klinikum Offenburg-Kehl
 

Zur Patientenfürsprache Offenburg-Kehl

Leitung Wolfach

Waltraud Armbruster
Patientenfürsprecherin am Ortenau Klinikum Wolfach
 

Zur Patientenfürsprache Wolfach

 

Selbstverständnis

Die Patientenfürsprecherin ist Bindeglied zwischen den Patienten auf der einen Seite und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Ortenau Klinikums Wolfach auf der anderen Seite.

Sie ist eine ehrenamtliche und von der Klinikleitung unabhängige Ansprechpartnerin für Patienten und deren Angehörige, die sich für ein persönliches und vertrauensvolles Gespräch an sie wenden können.

Ihre Aufgabe ist es, Patienten über ihre Rechte zu informieren und sie bei deren Wahrnehmung zu unterstützen sowie ihnen bei möglichen Sorgen auch einfach nur zuzuhören.

Selbstverständlich ist dieses Angebot zum Wohle des Patienten kostenlos und stets vertraulich.

Aufgaben

Präsenz im Ortenau Klinikum Wolfach als Ansprechpartnerin für Patientinnen und Patienten in persönlichen und sachlichen Angelegenheiten:

  • Aufklärung und Information über Rechte und Pflichten
  • Unterstützung und Beratung bei Problemen während eines Krankenhausaufenthaltes
  • Vermittlung bei Konflikten, Unstimmigkeiten, Missverständnissen u. ä.

Die Patientenfürsprecherin sorgt für eine schnelle, unbürokratische und vor allem persönliche Hilfe für Patientinnen und Patienten.
Dies garantiert auch eine Zusammenarbeit mit dem Qualitätsmanagement, das sich um Lob, Anregungen und Kritik von Patienten zentral kümmert.